Entwicklung von Ewan

An dieser Stelle möchten wir Ihnen Einblicke in die Entwicklung von Ewan sowie zum Thema Mutterleibsgeräusche bei Neugeborenen näher bringen.

  • Allgemeines zu Ewans Entwicklung

    Wir haben viel Anstrengung unternommen, um unser Hauptziel zu erreichen: die bestmöglichen Geräusche in unserem Produkt. Bestmöglich bedeutet dabei für uns nah an der Realität und zudem wissenschaftlichen Erkenntnissen folgend. Mit Hilfe von Doppler-Ultraschall Untersuchungen wurden echte Mutterleibsgeräusche und Herztöne schwangerer Frauen in verschiedenen Varianten aufgenommen. Anstelle nun einfach diese Töne für unser Produkt zu verwenden, haben wir sie weiter verfeinert. Im Studio wurden die Aufnahmen mit Geräuschen aus typischen Umgebungen kombiniert. Dies sind Geräusche aus der klassische Umgebung der Mutter und Kind vor der Zeit im Krankenhaus, also der meisten Schwangerschaftszeit ausgesetzt sind: Geräusche aus dem Haushalt, verschiedene Musiktöne und Naturgeräusche. Alle Geräusche laufen auf Frequenzen von 125hz (tiefe Töne), um diesen sogenannten "pink noise" zu erzeugen.

    "Pink Noise"

    Pink Noise sind diejenigen Töne und Frequenzbereiche, die ein Baby hauptsächlich hören, wenn sie sich im Mutterleib befinden. Der Mutterleib filtert die sehr hohen und tiefen Töne heraus und es dringt vornehmlich das 125hz Frequenzband durch. Und darum sind diese Geräusche in der Frequenzlage so effektiv! Damit sich Ihr Baby nicht zu schnell daran gewöhnt, haben wir wechselnde Rhythmen eingearbeitet. So verhindern wir, dass sich der beruhigende Effekt durch Gewohnheit reduzieren kann. Wir haben verschiedene Geräuschkombinationen im Anschluss durch frische Eltern zu Hause testen lassen, um diejenigen mit der besten Wirkung herauszufinden. Von dieser Auswahl haben wir die 4 Besten für unser Produkt, Ewan das Traumschaf, verwendet.

    Der Lichteffekt

    Das "i-Tüpfelchen" bei Ewan ist die Integration des zusätzlich beruhigenden Lichteffekts. Studien belegen, dass Annahmen im Körper von Mensch und Tier sei es vollständig dunkel, nicht stimmen. Durch den Körper und freiliegende Haut dringen genug Lichtstrahlen, um das innere des Körpers nah an der Hautschicht leicht zu erhellen. Insbesondere bei stark gespannter und somit dünner Haut wie im Falle der Schwangerschaft. Dies kann selbst zum Beispiel beim Anleuchten der eigenen Hand mit einer starken Lichtquelle beobachtet werden. Diesen leicht rot-rosa schimmernden Farbton haben wir bei Ewan integriert und verstärken damit bei dem Baby die Erinnerung an den schützenden Mutterleib, so dass wir hier noch einmal ein Stück näher an der Natur dran sind.

    Das Feedback von den Eltern zeigt uns, dass Ewan von Neugeborenen und Kleinkindern geliebt wird.

  • Mutterleibsgeräusche in der Forschung

    Wir möchten Ihnen hier einige Interessante Forschungsergebnisse und medizinische Erkenntnisse rund um das Thema der beruhigenden Mutterleibsgeräusche in Form klassischer "womb sounds", dem "white noise" oder auch "pink noise" vorstellen. Anhand dieser Artikel und Auszüge erkennt man auch, wie lange dieses Thema schon medizinisch untersucht wird und wie gefestigt damit die Erkenntnisse sind.